Der Herbst naht – die Grippe-Viren kommen!

7. September 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Von wegen – viel schlimmer! Die Virenschleudern sind wieder los!

Spaß beiseite, doch auch der soll nicht zu kurz kommen: Der Virenschleuder-Preis 2012 geht an den Start und macht erneut erfolgreiches Marketing im Social Web sichtbar. Auf virenschleuderpreis.de werden abermals die beste Marketing-Maßnahme und -Strategie ausgezeichnet. Der Preis wird in 2012 zum zweiten Mal vergeben.

Los geht es aber bereits bald mit einem Kick-off auf der Frankfurter Buchmesse, bei dem Vertreter aus der Film- und Games-Branche ihre Arbeit und wir, Leander Wattig und ich, den Wettbewerb für 2012 vorstellen. Stattfinden wird der Kick-off mit anschließender Networking-Happy-hour am Freitag, 14. Oktober, von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, am Hotspot Digital Relations in Halle 6.1. Für musikalische Unterstützung sorgt die Plattensammlung von Wibke Ladwig und die Buchmesse gibt Getränke und Brezeln aus. Anmelden kann man sich zur kostenlosen Teilnahme über Facebook oder Xing.

Weitere Details zum Kick-off folgen. Schon mal viel Spaß!

Virenschleuder-Preis auf Facebook und Twitter

 

Was geht?!

20. August 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Mit Schrecken habe ich festgestellt, wie lange mein letzter Blogpost schon zurückliegt!?! Okay, ich war einfach drei Monate im Ausland, im Urlaub, im Keller, nein? Nein. Es gab eine Menge Arbeit!

Bald im vierten Monat bin ich nun für Kobo in Deutschland tätig. Ich nahm meinen Einstieg dort von Anfang an sehr ernst und konzentrierte mich ganz und gar auf die Arbeit und das Thema eBook. Kobo macht sehr, sehr viel Spaß, der Job nimmt allerdings auch etwas Zeit in Anspruch. Books & Brains machte dadurch sozusagen unfreiwillig Sommerpause, ganz ohne Ankündigung. Jetzt läuft der Kobo-Motor rund(er). Daher wird es auch wieder Energie für B&B-Projekte geben.

Auf jeden Fall wird es weiterhin über und rund um die große weite Welt der (digitalen) Bücher und das Social Web gehen. Bspw. werde ich von den nächsten eBook-Treffen in Hamburg berichten, die ich zusammen mit Ute Nöth von books+ organisiere und natürlich vom Virenschleuder-Preis. Hier gehe ich zusammen mit Leander Wattig in die zweite Runde. Auf der Frankfurter Buchmesse wird der Kick-off zum VSP 2012 stattfinden. Aktuell laufen die Planungen. Und alles wird natürlich wieder: ganz GROSS.

Im November dreht sich dann alles ums elektronische Lesen. Es wird eine Veranstaltung in Hamburg geben. Sozusagen eine „inoffizielle Fortsetzung“ von Books Brains Hamburg im letzten Jahr. Natürlich gilt auch hier: größer, besser, doller. Alle Infos dazu werden voraussichtlich kommende Woche offiziell bekannt gegeben. Am 18. November bin ich dann mit Kobo auf der Tagung Homer 3.0 im Rahmen der E:PUBLISH 2011, Kongresses für neues Publizieren, in Berlin. Dort werde ich in einer Table-Session Reading Life von Kobo näher vorstellen und mit den Teilnehmern allgmein über Potenziale und die Zukunft von Social Reading diskutieren.

Mal sehen, ob neben all diesen Vorhaben noch Zeit bleibt für Themen wie das stARTcamp in Köln oder die stART11. Leider findet die diesjährige Konferenz über Social Media im Kunst- und Kulturbereich in Duisburg zur selben Zeit statt wie die E:PUBLISH in Berlin. So oder so, es wird auf jeden Fall spannend in den nächsten Wochen!

P.S. In Frankfurt feiere ich dieses Jahr übrigens ein kleines Jubiläum, meine 15. Buchmesse, juhee!

Status-Update

11. April 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Viel los gerade, deshalb erst jetzt mal wieder ein Blogpost. Und darin gehts um aktuelle Projekte und Termine.

Da wären Social Media und Marketing Management für ein erfolgreiches Buch: „Rosalie und Trüffel“, die beiden im Liebesglück taumelnden Schweine, die mit drei Geschenkbuch-Bänden aus dem Hause SANSSOUCI, einigen anderen Printprodukten und Merchandising zwischen 2004 und heute nun auch die digitale Welt erobern. Ich helfe den beiden Rüsselküssern auf Facebook, Twitter, Blog und endlich auch im Film Fuß, äh, Hufe zu fassen. (Vielen Dank an dieser Stelle an TRIKK17, die den kleinen Stop-Motion-Piloten hervorragend produziert haben!) Vor allem ist schön zu sehen, wie sich so ein klassisches Geschenk-/Bilderbuch in die digitale Welt hineinbewegt und verändert. Das bringt Spaß und es wird in den nächsten Monaten noch einiges passieren!

In Planung befindet sich ein Projekt, das sich mit dem lokalen Buchhandel beschäftigt. Unter lokal verstehe ich hier den unabhängigen Hamburger Buchhandel, wie er (recht erfolgreich) versucht sich abseits vom Mainstream und durch spezielle Angebote gegenüber den „großen“ zu behaupten. Parallel dazu werde ich in einer kleinen Reihe auch Hamburger Verlage featuren und zeigen, was die Waterkant so drauf hat! … Ebenfalls in Hamburg organisiere ich zusammen mit Ute Nöth von books+ eine (Art) ERFA-Gruppe zu einem Thema, das wohl die ganze Buchbranche derzeit beschäftigt: E-Books. Wir werden bald ausführlicher davon berichten.

Den Vierenschleuder-Preis haben die meisten hoffentlich schon wahrgenommen. Das sehr interessante Projekt, das ich zusammen mit Leander Wattig nun seit wenigen Wochen betreibe, findet recht guten Anklang. Susanne Martin von der Schiller Buchhandlung bspw. zeigt schon sehr eindrucksvoll, was eine Stadtteil-Buchhandlung im Social Web leisten kann. Wir sind selbst sehr zufrieden mit der Beteiligung beim Preis, freuen uns jedoch sehr über weitere Bewerbungen in der Kategorie Buchhandel, aber natürlich auch bei den Verlagen und anderen Buchakteuren.

Liebe Buchhändler, traut euch, macht mit, bestimmt habt ihr etwas von eueren Facebook und Twitter- oder anderen Social Web-Aktivitäten zu berichten. Sie müssen nicht perfekt sein. Es geht nicht darum, dass man hinterher mit dem Finger drauf zeigt! Seht es als weitere Chance, um Aufmerksamkeit zu generieren und Buchinteressierte zu erreichen. Je mehr mitmachen, desto mehr haben auch alle davon. Man kann also nur gewinnen!

Um Trends und Entwicklungen im Internet, wie auch Social Web, gehts ab dem kommenden Mittwoch drei Tage lang auf der diesjährigen re:publica. Ich werde das erste Mal dabei sein. (Am Freitag bin ich dann auf der Sub-Konferenz co:funding zu finden.) Es ist gar nicht so einfach, sich seinen persönlichen Sessionplan zusammenzustellen bei so vielen spannenden Sessions. Ich besuche bspw. „Podcasts und Radio als Werkzeuge der Öffentlichkeitsarbeit“ von geek Tim Pritlove oder Blogger im Gespräch u.a. mit Richard Gutjahr. Und natürlich freue ich mich auf intensives Netzwerken mit zahlreichen Web-Profis. Es wird ein Klassentreffen werden.

Uns sonst so? Brötchen und ne Milch verdienen und vielleicht mal für`n Buch oder so. Und, dass da noch einige Ideen in der Schublade lauern, können sich die, die mich ein bisschen besser kennen, denken.

Virenschleuder-Preis 2011

10. März 2011 § 4 Kommentare

Wir haben da mal was ausgeheckt, Leander Wattig und ich. Als es letztens wieder hieß, der Buchmarkt Award würde ausgeschrieben und es sei der einzige Marketing-Preis der Buchbranche, da dachten wir uns beide, das schreit geradezu nach einem zweiten Preis.

Nein, keine Angst, lieber Buchmarkt, das soll nun keine Konkurrenz-Veranstaltung werden! Wir haben auch (noch) kein Budget und Sponsoren. Wir machen das in, mit und über Social Media – hier, heute, jetzt: Wir wollen mit unserem Virenschleuder-Preis 2011 einmal mehr die Vernetzung innerhalb der Branche erhöhen und einen einfachen, smarten „Wettbewerb“ durchführen, bei dem alle Beteiligten gleichermaßen profitieren sollen, die Teilnehmer wie auch das Publikum. Es geht um das Lernen und das Erfahrungsammeln zum Thema Social Media Marketing.

Dazu bitten wir Verlage, Buchhandlungen und andere Buchschaffenden aus der Branche, macht mit, reicht eure erfolgreich(st)en Social Media Marketing-Maßnahmen ein und profitiert von einer Diskussion und Bewertung eurer Beiträge. Das besondere daran: dies findet transparent und öffentlich statt!

Alle Informationen und Details zum Procedere sind auf der eigenen Website zum Virenschleuder-Preis 2011 zu finden. Hier geht es zur Facebookseite. Und die Virenschleuder twittert auch.

Viel Spaß beim Mitmachen und viel Erfolg!

Ich kaufe ein …

9. Dezember 2010 § 3 Kommentare

Für diejenigen, die schon alles über das Buchcamp 2011 wissen: hier ist der nächste Buchstabe!

Für alle anderen: Nächstes Jahr findet das 2. Buchcamp auf dem Frankfurter Mediacampus statt. Am 7./8. Mai werden sich hoffentlich bestimmt wieder zahlreich und mit Sicherheit deutlich mehr Onliner, Verlagsleute und Buchhändler als in diesem Jahr einfinden, um gemeinsam mit dem Forum Zukunft über Innovationen, Veränderungen und Visionen in der Buchwelt zu diskutieren. Informationen und Berichte über das Buchcamp 2010 findet man auf dieser Mixxt-Seite.

Und bei der Twittkalender-Aktion gibt es ja sogar zwei Übernachtungen zu gewinnen! Das unterstütze ich doch gerne, schließlich habe ich dieses Jahr selbst eine Fahrkarte zum Buchcamp 2010 gewonnen ;-) … Anbei die Frage ans Forum Zukunft: Wie sieht es denn mit der (regulären) Anmeldung für 2011 aus?

Ach ja, was ich noch sagen wollte: Geht da bloß alle hin! Und wenn ihr alle brav seid, dann gibts auch eine Session von mir!

Buchstabe e

Wieder einmal an der Uni sein

25. November 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Kurz nach meinem Buchwissenschaftsstudium in München war ich an der hiesigen Uni bereits selbst Lehrender, in dem selben Studiengang. Es ging damals in einem berufspraktischen Kurs um „Unternehmensberatung für Verlage“.

Heute Nachmittag darf ich an der Hamburger Universität „lehren“. Ich werde Gast bei 16 Studenten der Geisteswissenschaften sein. Sie studieren u. a. Germanistik, Anglistik oder Japanologie, die meisten im Grundstudium, und sie bereiten sich bereits jetzt auf ihr zukünftiges Berufsleben vor. In einem Seminar, das die Arbeitsstelle Studium und Beruf anbietet, erkunden sie das Berufsfeld „Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations“. Nele Süß vom Murmann Verlag und 2. Vorsitzende beim Arbeitskreis der Verlagspressesprecherinnen und -Pressesprecher e.V. leitet dieses Seminar. Sie hat mich eingeladen, mit ihren Studenten das Thema Social Media zu bearbeiten, das zweifellos heute sehr eng mit ÖA und PR verknüpft ist. Es geht darum aufzuzeigen, wie mein Karriereweg von der Ausbildung über das Studium hin zum Online-Marketing-Berater aussah, wie ich heute in meiner Arbeit Social Media einsetze und wo ich Social Media im Unternehmensumfeld sehe. Und wir wollen diskutieren welchen Platz und Stellenwert Social Media in der ÖA und PR einnimmt.

Freu mich darauf und bin sehr gespannt, mit welchen Fragen mich die „Digital Natives“ löchern und was sie mir beibringen werden!

re:publica 2011

17. November 2010 § 5 Kommentare

Vom 13. – 15. April 2011 findet in Berlin die alljährliche re:publica statt. Nachdem ich es bisher immer geschafft habe, kein Ticket mehr zu bekommen oder aus mir jetzt unerklärlichen Gründen keine Zeit zu haben, habe ich heute zugeschlagen. Darf mich jetzt Early-Bird nennen, obwohl ich mich total verschlafen durch das Ticket-Order-System auf amiando klickte. Es wurde schließlich erfolgreich ausgespuckt: Hier kommen ihre Tickets, Carsten Raimann!

Und da es nun mal so gewünscht ist und ich das auch voll unterstütze, werde ich hier für die Veranstaltung nach meinen Kräften werben. Mal immer wieder, mit meinen Gedanken dazu, mit offiziellem Banner (kommt noch), mit Themen rund herum etc.pp.

re:publica 11, ich freue mich auf dich!

P.S. 2011 wird anscheinend mein Jahr der Camps, Konferenzen und Events …

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Veranstaltung auf Books & Brains.

%d Bloggern gefällt das: