Social Reading by A. Vieß

25. August 2011 § Ein Kommentar

Eine tolle Präsentation von Alexander Vieß über das Phänomen Social Reading. Alexander ist Web & Social Media-Redakteur beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. Er twittert unter @aviess.

Was geht?!

20. August 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Mit Schrecken habe ich festgestellt, wie lange mein letzter Blogpost schon zurückliegt!?! Okay, ich war einfach drei Monate im Ausland, im Urlaub, im Keller, nein? Nein. Es gab eine Menge Arbeit!

Bald im vierten Monat bin ich nun für Kobo in Deutschland tätig. Ich nahm meinen Einstieg dort von Anfang an sehr ernst und konzentrierte mich ganz und gar auf die Arbeit und das Thema eBook. Kobo macht sehr, sehr viel Spaß, der Job nimmt allerdings auch etwas Zeit in Anspruch. Books & Brains machte dadurch sozusagen unfreiwillig Sommerpause, ganz ohne Ankündigung. Jetzt läuft der Kobo-Motor rund(er). Daher wird es auch wieder Energie für B&B-Projekte geben.

Auf jeden Fall wird es weiterhin über und rund um die große weite Welt der (digitalen) Bücher und das Social Web gehen. Bspw. werde ich von den nächsten eBook-Treffen in Hamburg berichten, die ich zusammen mit Ute Nöth von books+ organisiere und natürlich vom Virenschleuder-Preis. Hier gehe ich zusammen mit Leander Wattig in die zweite Runde. Auf der Frankfurter Buchmesse wird der Kick-off zum VSP 2012 stattfinden. Aktuell laufen die Planungen. Und alles wird natürlich wieder: ganz GROSS.

Im November dreht sich dann alles ums elektronische Lesen. Es wird eine Veranstaltung in Hamburg geben. Sozusagen eine “inoffizielle Fortsetzung” von Books Brains Hamburg im letzten Jahr. Natürlich gilt auch hier: größer, besser, doller. Alle Infos dazu werden voraussichtlich kommende Woche offiziell bekannt gegeben. Am 18. November bin ich dann mit Kobo auf der Tagung Homer 3.0 im Rahmen der E:PUBLISH 2011, Kongresses für neues Publizieren, in Berlin. Dort werde ich in einer Table-Session Reading Life von Kobo näher vorstellen und mit den Teilnehmern allgmein über Potenziale und die Zukunft von Social Reading diskutieren.

Mal sehen, ob neben all diesen Vorhaben noch Zeit bleibt für Themen wie das stARTcamp in Köln oder die stART11. Leider findet die diesjährige Konferenz über Social Media im Kunst- und Kulturbereich in Duisburg zur selben Zeit statt wie die E:PUBLISH in Berlin. So oder so, es wird auf jeden Fall spannend in den nächsten Wochen!

P.S. In Frankfurt feiere ich dieses Jahr übrigens ein kleines Jubiläum, meine 15. Buchmesse, juhee!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort social reading auf Books & Brains.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.